Hotelmanagement studieren: Voraussetzungen, Kurse, Gehalt (2023)

Hotelmanagement studieren: Voraussetzungen, Kurse, Gehalt (1)

VON Iris Schulte Rengerq | Editor

LETZTE BEARBEITUNG: 1. August 2023

das Wesentliche kurz erklärt

  • Für den Studiengang „Hospitality Management“ ist in der Regel ein allgemeinbildender Hochschul- oder Fachschulabschluss erforderlich. Es besteht auch die Möglichkeit, mit einer fachgebundenen Hochschulreife in einem Fach zu studieren, das mit dem Studium des Hotelmanagements in Zusammenhang steht. Unter bestimmten Voraussetzungen ist jedoch auch ein Studium ohne Abitur möglich.
  • Das Hotelmanagement-Studium ist eine Mischung aus Präsenz- und Praxisphasen sowie Selbstlernphasen, in denen der Student betriebswirtschaftliche Inhalte sowie Kenntnisse in Bereichen wie Hotelmanagement oder Restaurantmanagement erlernt.
  • Das durchschnittliche Einstiegsgehalt für Hotelmanager mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung beträgt 5.202 Euro pro Monat und erhöht sich je nach Qualifikation, geografischer Lage des Unternehmens und Unternehmensgröße.

Wenn Sie sich zwischen einem Studium der Betriebswirtschaftslehre oder einer Ausbildung im Gastgewerbe entscheiden müssen, müssen Sie sich nicht unbedingt nur für eines entscheiden. Denn neben der klassischen Ausbildung zum Hotelfachmann gibt es nun auch für die Hotel- und Gastronomiebranche die Möglichkeit, eine Managementausbildung zu absolvieren. Der jeweilige Hotelmanagement-Studiengang verbindet betriebswirtschaftliches Wissen mit spezifischem Wissen für die Hotelbranche. Hier erlernt der Student alle wichtigen Kompetenzen, um einen Hotelbetrieb und seine Abteilungen professionell zu führen.

Wer hat Zugang zum Hotelmanagement-Kurs?

Für das Studium „Hotelmanagement“ an einer Universität ist in der Regel ein allgemeinbildender Hochschulabschluss erforderlich. Wählt der Bewerber eine Berufsschule, muss er in der Regel mindestens über die Berufsschulzulassungsbescheinigung verfügen. Sofern der Bewerber über eine konkrete Hochschulausbildung in einem Studienfach mit Bezug zum studentischen Hotelmanagement verfügt, ist auch ein Studium möglich. Aber auch ohne Abitur kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Hotelmanagement-Studium absolviert werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Bewerber über einen Hauptschulabschluss und eine mindestens dreijährige Berufsausbildung verfügt. Die Möglichkeit zum Studium besteht auch für Bewerber, die eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem studienbezogenen Bereich nachweisen können. Darüber hinaus müssen sie eine Hochschulaufnahmeprüfung bestehen. Aber auch eine Promotion oder eine gleichwertige Ausbildung sowie eine bestandene Masterprüfung machen das Studium möglich. Studiengänge im Bereich Hospitality Management werden in der Regel ohne Zulassungsbeschränkung in Form eines Numerus clausus (NC) angeboten, an manchen Universitäten ist die Anzahl der Studienplätze jedoch begrenzt.

Hier ist es wichtig, die Zugangsvoraussetzungen an der jeweiligen Hochschule zu kennen.

Hochschule des Monats

  • staatlich anerkannt
  • Online-Prüfungen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
  • Ein Studium ohne Abitur ist möglich

zur Universität

Wem fällt der Hotelmanagement-Studiengang leicht?

Interessenten für den Studiengang „Hotelmanagement“ sollten Freude an betriebswirtschaftlichen und mathematischen Inhalten haben. Aufgrund der überwiegend internationalen Ausrichtung und des engen Kontakts zu Gästen ist es außerdem wichtig, dass der Bewerber Freude an der Kommunikation hat und offen für fremde Kulturen und Sprachen ist. Für englischsprachige Module oder Lehrveranstaltungen sind gute Englischkenntnisse zwingend erforderlich. Aufgrund der Öffnungszeiten eines Hotelunternehmens ist die Bereitschaft, auch am Wochenende oder in den späten Abendstunden zu arbeiten, eine wesentliche Eigenschaft eines Hotelmanagers. Angehende Hotelmanager müssen zudem Führungsqualitäten und Konfliktlösungspotenzial mitbringen sowie Präzision und Organisationstalent beweisen.

So ist das Studium Hotelmanagement aufgebaut

Die Laufbahn im Hotelmanagement ist eine kaufmännische Laufbahn und in der Regel modular aufgebaut. Die Studiendauer beträgt sechs bis sieben Semester. Interessierte können sowohl an staatlichen als auch an privaten Universitäten studieren. Im Rahmen des Studiums erwirbt der Studierende nicht nur betriebswirtschaftliche Inhalte, sondern auch spezifische Fachkenntnisse, beispielsweise im Bereich Hotel- oder Restaurantmanagement. Typischerweise ist das Studium eine Mischung aus Präsenz- und Praxisphasen sowie Selbstlernphasen. Optional können Studierende studienbegleitend ein Studien- oder Praktikumssemester im Ausland absolvieren.

Studierende erlernen im Laufe ihres Studiums auch verschiedene Fremdsprachen. Oft werden Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Arabisch angeboten.

Darüber hinaus hat der Student in der Regel die Möglichkeit, die Inhalte zu erweitern. Spezialisierungen können beispielsweise in folgenden Bereichen liegen:

„Finanzbuchhaltung und internationales Marketing“, „Internationale Finanzen“, „Internationales Personalmanagement“, „Internationales Marketing“, „Destination- und Spa-Management“, „Freizeitmanagement“ oder „Hotel- und Gastronomiemanagement“.

Hier sind einige Module, die im Lehrplan enthalten sein könnten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaft
  • Buchhaltung und Finanzen
  • Tourismus- und Hotelmanagement
  • Wissenschaftliche Grundlagen und Statistik
  • Buchhaltung und Finanzen
  • GUT
  • Hotel- und Restaurantbetriebe in der digitalen Wirtschaft
  • strategische Führung und Kontrolle
  • Tourismus- und Gastgewerberecht
  • Hotel-Supply-Chain-Management
  • Führung und Hotelkontrolle
  • Nachhaltigkeit und Ethik in der Hotellerie
  • Management von Restaurants und Gastronomiesystemen.
  • Handelsrecht und Wirtschaftsrecht
  • E-Commerce im Gastgewerbe
  • Unternehmertum und Innovation

Für wen lohnt sich der Master in Hotelmanagement?

Der Masterstudiengang Hotelmanagement eignet sich besonders für Absolventen des gleichnamigen Studiengangs. In den meisten Fällen wird die betriebswirtschaftliche Ausbildung im Gastgewerbe mit vordefinierten Spezialisierungen angeboten. Es könnte zum Beispiel „Tourismus und Destinationsmanagement“, „Unternehmertum und Tourismus“ oder „Tourismus und Wandel“ sein.

Die Regelstudienzeit beträgt je nach gewählter Vertiefung drei bis vier Semester. Module wie Management, Recht, Familienunternehmensführung, Marketing, Tourismuspolitik bzw. -planung, Digitalisierung, Internationaler Tourismus, Destinationsmanagement und Marketing sind nur einige erwähnenswerte Bereiche.

Nach erfolgreichem Abschluss ist der Kandidat aufgrund seiner Ausbildung zur selbstständigen Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden befähigt und findet somit typischerweise eine Anstellung in folgenden Bereichen:

  • Tourismusorganisationen
  • Beratung zu Tourismus und Freizeit.
  • Freizeit-, Sport- und Gesundheitseinrichtungen.
  • Veranstalter von Events, Messen und Kongressen
  • Reiseveranstalter
  • Unterkünfte
  • Seilbahnwirtschaft
  • Marketingunternehmen
  • Verbände
  • Planungs- und Beratungsbüros
  • Lehr- und Forschungseinrichtungen
  • Onlinegeschäft
  • Transportunternehmen/-verbände
  • Destinationsmanagement-Organisation
  • Gastgewerbe und Gastronomie

Darüber hinaus berechtigt das Masterstudium zur Durchführung einer Promotion.

Wer bietet den Studiengang Hotelmanagement an?

UniversitätRutaStudiendauerTrainingstypKostenDiplom
Duale Hochschule Baden-WürttembergBetriebswirtschaft Tourismus, Gastgewerbe, Gastronomie.sechs SemesterVollzeit
doppelt
Studierendenvertretungsbeitrag von 241,00 Euro (Einzeltarif)

140,00 Euro/Jahr
Verwaltungsgebühr

12,00 Euro/Jahr Studienbeitrag

Bachelor of Arts (B.A.)
Universität HeilbronnHotel- und Restaurantbetrieb.sieben SemesterVollzeit154,00 Euro/SemesterBachelor of Arts (B.A.)
SRH BerlinInternationales Hotelmanagementsieben SemesterVollzeit590,00€/Monat

500,00 Euro Anmeldegebühr

Bachelor of Arts (B.A.)
Hochschule FreseniusTourismus-, Hotel- und Eventmanagement.sechs SemesterVollzeit825,00€/MonatBachelor of Arts (B.A.)

Wie viel kostet ein Studium im Bereich Hospitality Management?

Nicht nur die Kosten für ein Hotelmanagement-Studium sind sehr unterschiedlich, sondern auch die Inhalte. Die Studiengänge werden beispielsweise unter den Bezeichnungen „Tourismus-, Hotel- und Gastronomiebetriebswirtschaft“, „Hotel- und Restaurantmanagement“ oder „Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement“ angeboten. Wenn Sie sich für eine internationale Ausrichtung interessieren, haben Sie die Möglichkeit, „International Hotel Management“ zu lesen. Die Kosten hängen von der Art der Universität ab; das heißt, wenn es sich um eine staatliche oder private Universität handelt. Die monatlichen Raten werden in der Regel in privaten Einrichtungen gezahlt; Staatliche Institutionen erheben von ihren Studierenden Semesterbeiträge in Form von Sozial- oder Semesterbeiträgen. Bei einem dualen Studium übernimmt in der Regel das Kooperationsunternehmen der Hochschule die Gebühren. Darüber hinaus erhalten Studierende in der Regel eine monatliche Vergütung vom gewählten Unternehmen.

privat sterben Hochschule Freseniusverlangt von seinen Studierenden für den Studiengang „Tourismus, Hotelmanagement und Events“ monatlich 825,00 Euro; zum Studiengang „Internationales Hotelmanagement“ gehört SRH Berlin590,00 Euro monatliche Gebühr und eine einmalige Registrierungsgebühr von 500,00 Euro.

SRH Berlin

SRH Hochschule für Technik Berlin

Berlin

  • Private Universität

Mehr lesen

Der halbjährliche Beitrag an den Staat.Universität Heilbronnbeträgt für den Kurs „Hotel- und Restaurantmanagement“ EUR 154,00. Studium „Tourismus, Gastgewerbe, Gastronomie“ inDuale Hochschule Baden-WürttembergStudierende erhalten in der Regel einen monatlichen Beitrag von dem an der Hochschule gewählten Partnerunternehmen. Zusätzlich fällt eine einmalige Gebühr von EUR 241,00 an. Hinzu kommen Jahresbeiträge für die Verwaltung in Höhe von 140,00 Euro und Studierende in Höhe von 12,00 Euro.

Karrierechancen und Gehalt nach dem Abschluss.

Absolventen eines Hotelmanagement-Studiums haben mehrere Möglichkeiten für den Berufseinstieg. Auf diese Weise können sie ihre Fähigkeiten in den Bereichen Marketing, Personalwesen, Controlling, Revenue Management oder ähnlichen Positionen unter Beweis stellen.

Daher können folgende Anwendungsbereiche die Kompetenz eines Absolventen des Hotelmanagements sein:

  • Management und Verwaltung
  • Marketing und Vertrieb (online)
  • Zimmerabteilung
  • Zentrale Personalabteilung
  • Geschäftsentwicklung und Beratung.
  • Lebensmittel- und Getränkemanagement.
  • Revenue Management

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Absolventen Jobs bei Tourismusunternehmen, Geschäfts- und Urlaubsreiseunternehmen, Verkehrs- und Transportunternehmen, Reisetechnologieunternehmen, Destinationsmanagementorganisationen, Hotels und Resorts, im Reisemanagement, in der regionalen/kommunalen Tourismusförderung und im elektronischen Vertrieb finden . . Organisationen, in Vereinen/Verbänden, Beschäftigung bei Veranstaltern, in Eventagenturen, in Live-Kommunikationsagenturen, auf Messen und Messedienstleistern, bei Kongressveranstaltern, in Veranstaltungsabteilungen und in Kulturorganisationen.

Das durchschnittliche Gehalt eines Hotelmanagers liegt zwischen 6.500 Euro brutto im Monat. Mit weniger als drei Jahren Berufserfahrung startet der neue Hotelmanager mit einem Einstiegsgehalt von 5.202 Euro pro Monat. Je größer das Unternehmen ist, in dem der Hotelmanager seine Qualifikationen unter Beweis stellen möchte, desto höher fällt in der Regel das Gehalt aus. In einem Unternehmen mit mehr als 20.000 Mitarbeitern kann der Manager eines Hotels durchschnittlich 8.258,00 Euro verdienen. Geografisch gesehen verdienen Hotelmanager im Südwesten Deutschlands im Durchschnitt am meisten. In Baden-Württemberg beträgt das Durchschnittsgehalt z.B. 7.037,00 Euro pro Monat; in Mecklenburg-Vorpommern für nur 5.012,00 Euro (Quelle:gehalt.de; Stand 04.09.2022).

Alternativen zum Hotelmanagement-Studium

Wenn Sie sich für ein Hotelmanagement-Studium interessieren, finden Sie ebenfalls verschiedene Alternativen. Für den Bewerber könnten beispielsweise die Kurse „Fokus Hotellerie Betriebswirtschaft“ oder „Kulinarisches Management“ interessant sein.

Betriebswirtschaftlicher Ansatz in der Hotellerie:

Im Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Hotellerie wird der Studierende darin geschult, professionell auf sich ständig ändernde Herausforderungen zu reagieren und diese mit betriebswirtschaftlichem Wissen zu lösen. Aber auch im BWL-Studium mit Fokus auf das Gastgewerbe lernt man, die Perspektive des Kunden wahrzunehmen.

Inhalte wie Markttrends und -entwicklung, Operations- und Revenue-Management, Hotelmarketing, Personalmanagement im Gastgewerbe, Food- und Beverage-Management, Kosten- und Qualitätsmanagement, Kommunikation und Kultur oder Verbraucherverhalten und Marktforschung können in den Studiengang aufgenommen werden . Aufgrund dieser engen Verbindung zwischen spezifischem Hotelmanagement-Wissen und grundlegenden betriebswirtschaftlichen Konzepten stehen dem Absolventen nach Abschluss des Bachelorstudiums vielfältige Einsatzmöglichkeiten offen.

Kulinarisches Management:

Das Doppelstudium Culinary Management befasst sich mit Küchentechnologien, Qualitätsmanagement, aber auch Hygiene, Personalplanung und Ernährung.

Im Rahmen des siebensemestrigen Studiums erwerben die Studierenden allgemeine Kenntnisse über Hotellerie und Gastronomie, Kochpraktiken, wissenschaftliche Methoden der Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften. Darüber hinaus entwickelt der Studierende persönliche Methodenkompetenzen, die ihm das selbstständige, organisatorische und planende Handeln erleichtern. Während des Studiums kann der Student in der Regel eine Spezialisierung wählen, zum Beispiel in Gastronomiemanagement oder Systemgastronomie. Nach Abschluss ihres Bachelorstudiums finden Absolventen häufig eine Anstellung als Restaurantmanager, Supply Chain/Food Manager oder Food and Beverage Manager. Der Kandidat übernimmt Tätigkeiten wie interne Organisation, Mitarbeiter, Bestellung und Abrechnung im Restaurant, ist für die Organisation von Logistikprozessen in der Lebensmittelindustrie verantwortlich oder befasst sich mit Restaurantbetrieben aus finanzieller Sicht.

Häufig gestellte Fragen zum Studium des Hotelmanagements:

Wie anerkannt ist der Studiengang Hotelmanagement?

Der Studiengang Hotelmanagement wird mit der Akkreditierung anerkannt. Dies erfolgt beispielsweise durch das Institut für Akkreditierung, Zertifizierung und Qualitätssicherung (ACQUIN). Es ist auch üblich, dass einige Universitäten im Rahmen des Akkreditierungssystems der Universität eine zusätzliche interne Akkreditierung durchführen.

Wie viel kostet der Hotelmanagement-Studiengang?

Die Kosten für ein Hospitality-Management-Studium variieren je nach Universitätstyp und Studienfach. Staatliche Hochschulen erheben von ihren Studierenden einen Semester- bzw. Sozialbeitrag, private Hochschulen einen monatlichen Beitrag. Die monatlichen Kosten für private Einrichtungen liegen zwischen 590 und 825 Euro; Staatliche Universitäten erheben alle sechs Monate eine Gebühr von 154 Euro. Für das Duale Studium kann ein einmaliger Beitrag für die Studierendenvertretung in Höhe von 241,00 EUR und ein jährlicher Verwaltungsbeitrag von 140,00 EUR bzw. 12,00 EUR/Jahr für den Studierenden erhoben werden. Allerdings erhalten duale Studierende in der Regel eine monatliche Vergütung von ihrem Praktikumsbetrieb.

Wie schwierig ist der Studiengang Hotelmanagement?

Neben Wenn Sie Spaß an betriebswirtschaftlichen und mathematischen Inhalten haben, sollten Interessenten für den Studiengang Hospitality Management auch Freude an Kommunikation, Kulturen und Fremdsprachen haben. Aber auch die Bereitschaft, am Wochenende oder bis spät in die Nacht zu arbeiten, gehört zu den Eigenschaften eines Hotelmanagers. Führungsqualitäten, Konfliktlösungsfähigkeiten, Präzision und Organisationstalent runden das Profil des Bewerbers ab.

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Geoffrey Lueilwitz

Last Updated: 31/08/2023

Views: 6157

Rating: 5 / 5 (80 voted)

Reviews: 95% of readers found this page helpful

Author information

Name: Geoffrey Lueilwitz

Birthday: 1997-03-23

Address: 74183 Thomas Course, Port Micheal, OK 55446-1529

Phone: +13408645881558

Job: Global Representative

Hobby: Sailing, Vehicle restoration, Rowing, Ghost hunting, Scrapbooking, Rugby, Board sports

Introduction: My name is Geoffrey Lueilwitz, I am a zealous, encouraging, sparkling, enchanting, graceful, faithful, nice person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.